Darum sind wir e5-Gemeinde!


„Die e5-Idee, Energie zu sparen, auf erneuerbare Energieformen zu setzen

und die uns gesteckten Klimaschutzziele zu erreichen wurde von mir persönlich zur Chefsache erklärt.

Denn Klimaschutz und Energieeffizienz bewegt die Menschen und wir alle sollten bestrebt sein,

unsere Gemeinde enkeltauglich zu gestalten und dahingehend weiterzuentwickeln.“

(Bürgermeister Elmar Rhomberg)

 

Seit 2010 ist Lauterach e5-Gemeinde und wir stellen uns in besonderem Maß den Herausforderungen des Klimaschutzes.

Viel hat sich geändert in den letzten Jahren und viel gibt es noch zu tun.

 

Angesichts der fortschreitenden Zerstörung von Natur und Umwelt als Folge von zahlreichen Eingriffen in die ökologischen Systeme sind wir alle aufgefordert, zur Erhaltung unserer Lebensgrundlage einen aktiven Beitrag zu leisten. Jetzt geht es darum, für uns und die folgenden Generationen eine klimafreundliche, unabhängige und sichere Energieversorgung auf einem insgesamt viel niedrigeren Verbrauchsniveau sicherzustellen. Wie das funktionieren kann, hat die Gemeinde in den letzten Jahren durch folgende Aktionen vorgemacht:

 

Aktivitäten und Projekte der letzten Jahre

  • Bezug vom Ökostrom für alle gemeindeeigenen Gebäude
  • Kontinuierlicher Ausbau der PV-Anlagen auf gemeindeeigenen Gebäuden
  • Energiecontrolling und Energiebuchhaltung
  • Umrüstung auf Energieeffiziente Straßenbeleuchtung (LED)
  • Grundsatzbeschluss zum ökologischen und energieeffizienten Bauen und Sanieren von kommunalen Gebäuden
  • Neu- und Umbau VS Dorf mit Servicepaket Nachhaltig bauen
  • Sanierung des Vereinshauses nach KGA
  • Energiekooperationsprojekte  für BürgerInnen (PV-Aktion, Solaranlagenchecks, Heizungschecks, etc.)
  • Energie- und Mobilitätsprojekte in den Schulen und Kindergärten (Ein Königreich für die Zukunft, Energiemeisterschaft, Energiewerkstatt Schule, Selbstständig zur Schule etc.)
  • Umsetzung Mobilitätskonzept mit Geschwindigkeitsbeschränkungen, Parkraummanagement
  • Anrufbus
  • Carsharing mit 6 Monate gratis Testaktion
  • Errichtung von 8 Fahrradservicestationen
  • Förderung von Lastenfahrräder
  • Ausrichtung von Gemeindeveranstaltungen nach „ghörig feschta“-Kriterien
  • Repair Café
  • Klima- und Energieleitbild für Lauterach

 

Projekte in Planung

  • weitere PV-Anlagen 
  • Energetische Sanierung gemeindeeigener Gebäude 
  • Energieraumplanung
  • Klimaanalyse für Lauterach
  • Anlegen weiterer Blühflächen
  • Ausbau Rad- und Fußwege

Auf diesem Weg begleitet uns nicht nur die Reduktion der wirtschaftlichen Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen (70% der Energieimporte des Landes sind auch nicht erneuerbaren Quellen) sondern auch die Förderung der Wertschöpfung in der Region. Weitere Infos: Energieinstitut Vorarlberg