Darum sind wir e5-Gemeinde!


„Die e5-Idee, Energie zu sparen, auf erneuerbare Energieformen zu setzen und die uns gesteckten Klimaschutzziele zu erreichen wurde von mir persönlich zur Chefsache erklärt. Denn Klimaschutz und Energieeffizienz bewegt die Menschen und wir alle sollten bestrebt sein, unsere Gemeinde enkeltauglich zu gestalten und dahingehend weiterzuentwickeln.“ (Bürgermeister Elmar Rhomberg)

 

Seit 2010 ist Lauterach e5-Gemeinde und wir stellen uns in besonderem Maß den Herausforderungen des Klimaschutzes. Viel hat sich geändert in den letzten Jahren und viel gibt es noch zu tun.

Angesichts der fortschreitenden Zerstörung von Natur und Umwelt als Folge von zahlreichen Eingriffen in die ökologischen Systeme sind wir alle aufgefordert, zur Erhaltung unserer Lebensgrundlage einen aktiven Beitrag zu leisten. Jetzt geht es darum, für uns und die folgenden Generationen eine klimafreundliche, unabhängige und sichere Energieversorgung auf einem insgesamt viel niedrigeren Verbrauchsniveau sicherzustellen. Wie das funktionieren kann, hat die Gemeinde in den letzten Jahren durch folgende Aktionen vorgemacht:

 

2011 Errichtung einer 20kWp PV-Anlage auf dem Dach der SeneCura

2011 Anschaffung eines E-Autos

2013 Aufnahme aller kommunalen Dachflächen

2013 PV-Bürgerbeteiligung in der Größenordnung von 220 kWp

2014 Einführung des Fahrradqualitätsstandards „BYPAD“

2014 Überarbeitung des Räumlichen Entwicklungskonzepts mit energetischen Kriterien

2015 PV-Nachrüstaktion für Wohngebäude

2015 Erarbeitung eines Mobilitätskonzepts mit intensiver BürgerInneneinbindung

 

Auf diesem Weg begleitet uns nicht nur die Reduktion der wirtschaftlichen Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen (70% der Energieimporte des Landes sind auch nicht erneuerbaren Quellen) sondern auch die Förderung der Wertschöpfung in der Region.

 

Weitere Information zu e5 und Lauterach finden sie auf der Homepage des Energieinstitut Vorarlberg