Gelbe Pfeile für weggeworfene Abfälle

 

 

Die Marktgemeinde Lauterach macht mit den gelben Pfeilen auf den achtlos weggeworfenen Müll aufmerksam


 

Zu viele Abfälle werden an Straßen, Wegen und anderen Stellen einfach weggeworfen:

Allein 100 Tonnen müssen jährlich entlang von Landesstraßen mühsam zusammengesammelt und auf Kosten der Allgemeinheit entsorgt werden. Verschiedene Vorarlberger Gemeinden, darunter auch Lauterach, machen das Problem jetzt sichtbarer: Mit gelben Pfeilen markieren sie Weggeworfenes entlang von Wegen und Straßen – eine Art gelbe Karte für alle, die Abfälle am falschen Ort entsorgen.

 

Littering ist kein Kavaliersdelikt!

  • Weggeworfene Abfälle verrotten kaum, sondern bleiben hunderte Jahre liegen. Dadurch entsteht beträchtlicher Schaden für Umwelt und Grundwasser.
  • Eine Bananenschale braucht ein halbes Jahr, bis sie verrottet.
  • Bei einem Zigarettenstummel sind es schon fünf Jahre. Eine Zeit, in der er hunderte Giftstoffe von Arsen bis Blausäure ungefiltert in die Natur abgibt.
  • Eine Plastikflasche zerfällt nach 300 Jahren, eine Aludose nach 500 und eine Glasflasche nach 4.000 Jahren.
  • Glasscherben und kaputte Getränkedosen schaffen Verletzungsgefahr für Passanten und Reinigungspersonal. Auch kaputte Auto- und Fahrradreifen sind eine Folge der gefährlichen Scherben.
  • Zudem verenden jedes Jahr mehrere Kühe, die beim Grasen Straßenabfälle zu sich nehmen.
  • Die Altstoffe fehlen im Wiederverwertungskreislauf.

Jede und jeder von uns hat das richtige Entsorgen in der Hand

Dabei wäre richtiges Entsorgen so einfach: An Haltestellen und vielen anderen Orten in Lauterach stehen Abfalleimer bereit. Ist keiner in Reichweite, ist der Aufwand nicht groß, den Abfall mit nach Hause zu nehmen und ihn dort sauber zu trennen

– erst recht nicht, wenn man mit dem Auto unterwegs ist.

 

Für Zigaretten stehen handliche Taschenaschenbecher zur Verfügung die Sie im Rathaus, in der Abteilung Bürgerdienste, um € 1,- erwerben können.