Gemeinsam planen, miteinander leben:

Aktualisierung des Räumlichen Entwicklungsplans (REP)

Der räumliche Entwicklungsplan (REP) ist eine der wichtigsten Unterlagen für Gegenwart und Zukunft unserer Marktgemeinde: Hier wird mit dem Blick auf Raum und Flächen definiert, wie und wohin sich unsere Gemeinde entwickelt. Aufbauend auf den vorhandenen Grundlagen arbeiten die politischen Gremien und die Verwaltung mit Expert*innen derzeit an einer Aktualisierung des REP. Nach Fertigstellung wird der Räumliche Entwicklungsplan wie andere Verordnungen über mehrere Wochen zur Einsicht- und Stellungnahme aufgelegt und dann von der Gemeindevertretung beschlossen.

 

Interessierte haben in den kommenden Monaten verschiedene Möglichkeiten, mitzudenken und mit zu planen. Die ersten gibt es in den kommenden Wochen:

  • Ihre Ideen und Antworten sind gefragt: Online-Beteiligung - siehe hier  >>
  • Ortsspaziergänge und Radrundfahrten – siehe hier  >>
  • Das aktuelle Planungsdokument - siehe hier  >>

Sprechstunden zum Räumlichen Entwicklungsplan

mit GR Richard Dietrich, Obmann Ausschuss für Planung und Entwicklung


Sprechstunden im Rathaus, ohne Anmeldung:

31. Oktober

28. November

16.00 - 18.00 Uhr

16.00 - 18.00 Uhr



Die zentralen Themenfelder im REP

Im Rahmen des Räumlichen Entwicklungsplans werden verschiedene Bereiche vertieft bearbeitet und diskutiert.

(1)   Grundsätze zur räumlichen Entwicklung der Gemeinde

(2)   Siedlungsraum

(3)   Technische Infrastruktur

(4)   Soziale Infrastruktur

(5)   Öffentlicher Raum, Zentren, Treffpunkte, Einrichtungen

(6)   Freiraum

(7)   Wirtschaftsraum

(8)   Mobilität

(9)   Energie (raumplanung)

(10) Kooperationen

 

Grundlagen bilden u.a:

·        Das REK der Marktgemeinde Lauterach

·        Das Klima- und Energieleitbild 

·        Das Raumbild Vorarlberg (vorarlberg.at/raumbild)

 

Spaziergänge und Radrundfahrten im Ort

Von September bis Oktober lädt die Marktgemeinde an mehreren Freitagen jeweils von 16.00 – 18.00  Uhr zu Spaziergängen und Radrundfahrten im Ort ein. Jeder Termin steht unter einem eigenen Themenschwerpunkt rund um das REP.

Dabei vermitteln die Vertreter*innen der Marktgemeinde den aktuellen Stand und freuen sich auf Ideen, Impulse und Fragen. Diese fließen in die weitere Bearbeitung ein. Jeweils am Ende von Spaziergang bzw. Radausfahrt ist ein gemütlicher Ausklang vorgesehen.